Angebote zu "Robert" (13 Treffer)

Gibsons Robert Opie - Spirit of The 70´s 500 Te...
12,95 € *
zzgl. 3,45 € Versand

Robert Opie - Spirit of The 70´s 500 Teile Puzzle Gibsons

Anbieter: Puzzle.de
Stand: 08.08.2019
Zum Angebot
Gibsons Robert Opie - Spirit of The 50´s 500 Te...
12,95 € *
zzgl. 3,45 € Versand

Robert Opie - Spirit of The 50´s 500 Teile Puzzle Gibsons

Anbieter: Puzzle.de
Stand: 08.08.2019
Zum Angebot
Gibsons Robert Opie - Spirit of The 60´s 1000 T...
14,95 € *
zzgl. 3,45 € Versand

Robert Opie - Spirit of The 60´s 1000 Teile Puzzle Gibsons

Anbieter: Puzzle.de
Stand: 08.08.2019
Zum Angebot
Gibsons Robert Opie - Spirit of The 70´s 1000 T...
14,95 € *
zzgl. 3,45 € Versand

Robert Opie - Spirit of The 70´s 1000 Teile Puzzle Gibsons

Anbieter: Puzzle.de
Stand: 08.08.2019
Zum Angebot
Nero Wolfe: Werben heißt Sterben als eBook Down...
10,99 €
Reduziert
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(10,99 € / in stock)

Nero Wolfe: Werben heißt Sterben: Robert Goldsborough

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 08.08.2019
Zum Angebot
Der Forschung - der Lehre - der Bildung als eBo...
169,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(169,99 € / in stock)

Der Forschung - der Lehre - der Bildung: Robert Koch/ Manfred Werber/ Gerrit Winter

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 08.08.2019
Zum Angebot
Nero Wolfe: Werben heißt Sterben (eBook, ePUB)
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Metallstatuette, die der Werbechef als Preis für eine Kampagne bekommen hatte, kam dem Mörder als Tatwaffe gerade recht. Vielleicht hätte der kreative Boß auch diesmal besser auf seine eigenen Ideen setzen sollen anstatt auf die der Konkurrenz. Der große Nero Wolfe setzt die von seinem Helfer fürs Grobe, Archie, gelieferten Puzzleteile gewohnt faul und gewohnt genial zusammen - zu einem Bild, das der Täter nie hatte sehen wollen ... (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Vergessene Orte in Berlin und Brandenburg
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die wie aus einem verwunschenen Paralleluniversum stammenden Bilder lassen uns in die Vergangenheit eintauchen: nicht mehr genutzte Getreidespeicher und Tanklager, verlassene Kliniken und Waisenhäuser, aufgegebene Schulgebäude, Ferienanlagen und Kulturhäuser mit verblassten Werbe- und Propagandabotschaften. Gezeigt werden auch einst unter großer Geheimhaltung errichtete und heute friedlich verfallende Militäranlagen: futuristische Flugzeughangars, endlose Kasernenblöcke, leere Atomwaffendepots, langsam vom Unkraut überwucherte Appellplätze ... Alle Fotografien loten die Ästhetik der Stille und Verlassenheit aus. Zugleich ist der Mensch - auch wenn man ihn nicht sieht - durch die Spuren seines Handelns stets gegenwärtig. Der Bildband lädt zu einer ganz besonderen Zeitreise ein. Roter Faden bleibt dabei stets die vorgefundene Architektur. Mit Texten zum historischen und baugeschichtlichen Hintergrund.

Anbieter: buecher.de
Stand: 01.08.2019
Zum Angebot
Der Winter, der ein Sommer war - Die Originalfa...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

1775: Vor dem Hintergrund eines Vertrages zwischen dem Landgrafen Friedrich II. von Hessen-Kassel und dem König von England, der den Regenten veranlasste 12.000 hessische Soldaten im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg für sich einmarschieren zu lassen, wird die Geschichte von zwei Brüdern erzählt, die das Schicksal im Krieg auf zwei verschiedene Seiten führt... Teil 1 bis 2 Landgraf Friedrich II. von Hessen-Kassel hat Geldsorgen. Es mangelt jedoch nicht an guten Ideen, die Staatskassen wieder zu füllen: Neben der Wiederaufnahme der Produktion Zinn-gefüllter Silbertaler nach dem Vorbild des ´´Alten Fritz´´ wird kurzerhand der reiche Kaufmann Gottfried Haynau in den Adelsstand erhoben. Dies hat neben finanziellen auch andere Vorteile: Man kann ja dessen Sohn Claus pro forma mit der schönen Christine von Sonsfeld vermählen und sie dabei gleich zur neuen Mätresse machen. Claus von Haynau ist ohnehin beschäftigt: Er jagt einen Deserteur, während sein Halbbruder Robert diesem Fluchthilfe leistet. Der Deserteur stellt sich als Freder Soermann heraus, ein enger Freund des totgeglaubten Vaters, Robert Skelnik. Teil 3 bis 4 Um sich ein für alle Mal der leidigen Geldsorgen zu entledigen, greift der Landgraf auf reichlich vorhandene Reserven zurück: Seine Untertanen. Die wehrfähigen vermietet er an seinen Schwager, König Georg III. von Großbritannien, der dringend Verstärkung der Truppen im Krieg gegen die aufständischen Kolonisten im fernen Amerika benötigt. In der Folge werden etwa 12.000 Söldner zum größten Teil zwangsrekrutiert. Als einer der in hoher Zahl ausschwärmenden Werber ermordet wird, gerät Robert unter Verdacht und wird von seinem Stiefbruder ausgeliefert. Er entgeht knapp der Hinrichtung und landet bei den Söldnern - von Oberst Rall zufällig genau dem Bataillon seines Halbbruders zugeteilt. Teil 4 bis 6 Kaum auf amerikanischem Boden schlägt Oberst Ralls Regiment seine erste Schlacht. Danach wird Quartier am Delaware bezogen. Fortwährender Schikanen seines Stiefbruders müde beschließt Robert, mit seiner Mutter auf den nahegelegenen Besitz seines wiedergefundenen Vaters zu fliehen. Als Weihnachten 1776 die ´´Rebellen´´ unter General Washington überraschend angreifen, kommt es auch zur finalen Auseinandersetzung der Brüder.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot