Angebote zu "Clever" (6 Treffer)

Clever werben im Internet - André Moritz
1,19 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Guerilla Marketing des 21. Jahrhunderts als eBo...
44,00 €
Reduziert
38,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(44,00 € / in stock)

Guerilla Marketing des 21. Jahrhunderts:Clever werben mit jedem Budget. 2. Auflage Jay Conrad Levinson

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Leo, Hanna & die Werbehexen
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer kennt das nicht? Gemeinsam mit Kindern einkaufen zu gehen, ist für Eltern oft purer Stress: In fast jedem Supermarkt-Regal lauert perfide platziert die so genannte ´´Quengelware´´. Das ist tatsächlich die werbliche Bezeichnung für Produkte, die Kinder zum Betteln und Eltern zum Kauf ´´zwingen´´ sollen. Denn ganz ehrlich: Was ist nach einem langen Tag einfacher: Nein zu sagen und das Gequengel bis zur Kasse auszuhalten - oder einfach nachzugeben? Und am Ende doch die Kinderzeitschrift mit dem Plastikspielzeug zu kaufen oder die Wurst mit dem Bärchengesicht, den Joghurt mit den bunten Streuseln, die Zahnpasta mit Helden aus Kino und TV oder das pappsüße Müsli, das auch der Lieblingsfußballer frühstückt? Wir begleiten eine fröhlich-chaotische Familie im Alltag: die Geschwister Leo (5 Jahre) und Hanna (9 Jahre) mit ihren Eltern Julia und Daniel. In 11 Episoden kommen die Kinder den Werbehexen auf die Spur. Und diese sind wirklich überall: im Supermarkt, im Internet, im Fernsehen, auf dem Spielplatz, im Baumarkt und sogar beim Bäcker. Aber Kinder wollen nicht belogen und betrogen werden, und als Mama ihnen die Werbehexen zeigt, werden Leo und Hanna zu cleveren Werbe-Detektiven, die sogar Mama und Papa dabei erwischen, wie sie auf die Tricks der Hexen reinfallen. Dieses Buch erhebt keinen Zeigefinger. Die Geschichten wecken bei Kindern und Erwachsenen spielerisch ein Bewusstsein dafür, wie vielen Einflüssen und Kaufentscheidungen wir täglich ausgesetzt sind, die mit unseren wahren Bedürfnissen oder der Qualität eines Produkts nichts zu tun haben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Buch - Midas Kinderbuch: Leo, Hanna & die Werbe...
15,00 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Wer kennt das nicht? Gemeinsam mit Kindern einkaufen zu gehen, ist für Eltern oft purer Stress: In fast jedem Supermarkt-Regal lauert perfide platziert die so genannte ´´Quengelware´´. Das ist tatsächlich die werbliche Bezeichnung für Produkte, die Kinder zum Betteln und Eltern zum Kauf ´´zwingen´´ sollen. Denn ganz ehrlich: Was ist nach einem langen Tag einfacher: Nein zu sagen und das Gequengel bis zur Kasse auszuhalten - oder einfach nachzugeben? Und am Ende doch die Kinderzeitschrift mit dem Plastikspielzeug zu kaufen oder die Wurst mit dem Bärchengesicht, den Joghurt mit den bunten Streuseln, die Zahnpasta mit Helden aus Kino und TV oder das pappsüße Müsli, das auch der Lieblingsfußballer frühstückt?Wir begleiten eine fröhlich-chaotische Familie im Alltag: die Geschwister Leo (5 Jahre) und Hanna (9 Jahre) mit ihren Eltern Julia und Daniel. In 11 Episoden kommen die Kinder den Werbehexen auf die Spur. Und diese sind wirklich überall: im Supermarkt, im Internet, im Fernsehen, auf dem Spielplatz, im Baumarkt und sogar beim Bäcker. Aber Kinder wollen nicht belogen und betrogen werden, und als Mama ihnen die Werbehexen zeigt, werden Leo und Hanna zu cleveren Werbe-Detektiven, die sogar Mama und Papa dabei erwischen, wie sie auf die Tricks der Hexen reinfallen. Dieses Buch erhebt keinen Zeigefinger. Die Geschichten wecken bei Kindern und Erwachsenen spielerisch ein Bewusstsein dafür, wie vielen Einflüssen und Kaufentscheidungen wir täglich ausgesetzt sind, die mit unseren wahren Bedürfnissen oder der Qualität eines Produkts nichts zu tun haben.´´Dieses Buch macht Kinder schlauer und Eltern entspannter!´´Michael Ehlers, Rhetorik-Profi und Buchautor´´Karin Burger hat mir ihrer Geschichte etwas erreicht, wovon viele Autoren träumen: Meine Kinder sind nach der Lektüre sofort losgerannt, um im Supermarkt die Spuren der Werbehexen zu finden. Seither gehen wir bewusster und stressfreier einkaufen.´´Dr. Florian Langenscheidt, Autor und Glücksforscher´´Ein wichtiges Buch für Erwachsene und Kinder. Ein Game-Changer. Es löst das Quengel-Problem an der Kasse, weil die Kinder sofort verstehen, was gute und was schlechte Werbung ist. Meine Tochter fand es super!´´Jürgen Diessl, VerlegerEin schlaues Weihnachtsgeschenk für Kinder!FSC SchweizBurger, KarinKarin Burger, geboren 1969, sammelte als PR-Chefin verschiedener Unternehmen Erfahrungen in Marketing und Vertrieb. Sie war u.a. Pressesprecherin der Deutschen José Carreras Leukämie-Stiftung. Seit 15 Jahren ist sie Inhaberin einer erfolgreichen Redneragentur. Sie lebt mit ihren zwei Söhnen glücklich verheiratet in einer Patchworkfamilie in München.Aurin, MayMay Aurin, geboren 1968, wuchs in einer Künstlerfamilie auf und malt und zeichnet, seit sie den Stift halten kann. Seit 1989 ist sie als selbstständige Designerin für Werbeagenturen, Filmproduktionen und Verlage tätig. Zu ihren Kunden zählen viele kleine und große Unternehmen und sie war an zahlreichen Buchproduktionen beteiligt. Mit den Tricks und Methoden der Werbung ist sie bestens vertraut. May Aurin lebt mit ihrem Freund und ihren beiden Kindern in Hamburg.

Anbieter: myToys.de
Stand: 25.06.2019
Zum Angebot
Gut aufgestellt (eBook, PDF)
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vorwort zur Neuausgabe Vor dem Spiel ist nach dem Spiel. Oder war es umgekehrt? Für dieses Buch gilt beides. Man könnte es endlos weiter schrei-ben. Der durch den Fußball geschärfte Blick auf das Manage-ment findet immer wieder neue Analogien - und es sind pro-funde Ähnlichkeiten, keine frivolen Oberflächenvergleiche. Das Spannende waren die Vorträge, die ich seit der Erstauf-lage zum Thema ´´Gut aufgestellt´´ halten durfte. Sie waren bei aller Ernsthaftigkeit ein großer Spaß, auch für jene Zuhörer, die ihre Besonderheit gerne durch die Aussage betonen, dass sie sich nicht für Fußball interessieren. Vor allem aber ließen sich komplizierte Zusammenhänge in klare Beispiele und Bilder fassen, die unmittelbar plausibel waren, auf das Wesentliche reduzierten und vor allem wert waren, erinnert zu werden. Wie zum Beispiel, dass es sich bei den amerikanischen Großspielen - Basketball, American Football und Baseball - um coaches games handelt - Spiele, die wesentlich durch das Eingreifen des Trainers von außen bestimmt werden. Fußball hingegen ist ein klassisches players game, ein Spiel, das weit-gehend von den Spielern bestimmt wird. Die Amerikaner versu-chen immer noch, Fußball als coaches game zu spielen. Da-durch entsteht große Hektik, weil permanent alle Trainer von außen auf die Spieler einreden. Bedenkt man die Tatsache, dass die wichtigsten Modelle des Managements in Amerika entwickelt wurden, dann sollten wir uns besinnen, dem eigenen Weg vertrauen, dem Fußball-Weg. Es gilt, Management als players game zu spielen. Seit der Erstausgabe 2008 hat die Konvergenz von Fußball und Management noch zugenommen. Einerseits beobachten wir die beschleunigte Verwirtschaftlichung des Fußballs: die Noten, die Tabulatoren der Leistung, die Bilanzen börsennotier-ter Vereine. Andererseits die Versportung der Wirtschaft: das beliebte Ranking von Vorstandsvorsitzenden, Managergehäl-tern und Geschäftsberichten. Für beide gilt: Die beste Art der Problementsorgung sind nun einmal Tore - oder andere gute Zahlen. Die sich manchmal nicht recht einstellen wollen: Die Strate-gie stimmt, die Taktik auch, ebenso die Technik, Kondition so-wieso - und trotzdem rollt der Ball, wie er will, oft nicht wie wir wollen, gar an uns vorbei. Warum? Weil es ein Spiel ist! Das Licht, dass der Fußball auf das Leben wirft, ist ein spieleri-sches. Im Spiel wird die Lebenswirklichkeit verdichtet und bis-weilen zugespitzt: Siegen und Verlieren, Plan und Zufall, Indivi-duum und Kollektiv - das alles ergreift den Betrachter, nimmt ihn gefangen, lässt ihn bisweilen die Zeit vergessen. Aber es lässt ihm auch die Möglichkeit zur Distanz. Aber ist es nur ein Spiel? Zwar bin ich weit entfernt, den Fußball zur modernen Ersatzreligion zu machen. Aber es ist mir wichtig festzustellen: Fußball ist ein Spiel des Lebens, neben vielen anderen Spielen. Er ist nicht das Leben selbst. Das gilt auch für Management. Es ist nur ein Spiel des Lebens, nicht das Leben selbst. Für beide gilt, dass der Ball rund ist. Er lehrt, mit dem zu spielen, was mit uns spielt. Reinhard K. Sprenger, Frühjahr 2010 Warm machen ´´Das ist doch wie bei Schalke!´´ Wer so redet, macht zweierlei klar: Erstens, er kommt nicht aus dem Ruhrgebiet, sonst hätte er ´´auf Schalke´´ gesagt. Zweitens, er sucht einen besonders bildhaften Vergleich - einen Vergleich, der so allgemein ver-ständlich ist, dass man den Vereinsnamen unterschlagen kann. Das haben auch die Unternehmensstrategen erkannt. Sie set-zen an zu cleveren Werbe-Dribblings: ´´Setzen Sie auf Europas Spitzenspieler!´´. Oder: ´´Werden Sie Rendite-Weltmeister!´´. Eine Bausparkasse lässt Wimpel bedrucken: ´´Fanclub Eigen-heim´´. Eine Landesbank wirbt mit: ´´Auswärts sind wir stark. Zu Hause fast unschlagbar.´´ Fußballsprache ist im Unternehmensalltag allgegenwärtig: Liegt ein Unternehmen im Wettbewerb weit vorne, dann ´´spielt es in einer anderen Liga´´. Manche Unternehmen wollen ´´zu-rück in die erste Liga´´, einige wähnen sich gar im ´´Abstiegs-kampf´´, beklagen marktabschottende ´´Mauertaktiken´´, zeigen Spielverderbern die ´´Rote Karte´´. Und dass man ins ´´Abseits´´ geraten kann, ist ohnehin klar. Vor allem bei den unternehmensinternen Hochämtern gibt es zuhauf sprachliche Hackentricks und rhetorische Steilpässe: ´´Wir sind nicht auf Ballhöhe´´ meint jener, der noch Entwick-lungsbedarf sieht. Finanzvorstände greifen als Auftakt für den jährlichen Neustart regelmäßig zum allzeitweisen Sepp Herber-ger: ´´Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.´´ Ein anderer

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
brand eins audio: Marken und Glaubwürdigkeit, H...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Hören Sie in diesem Audiomagazin alle Beiträge zum Schwerpunktthema ´´Marken und Glaubwürdigkeit´´. Die Besten in billig: Die irische Fluggesellschaft Ryanair scheint die Gesetze der Luftfahrt außer Kraft zu setzen: Die Airline wächst beständig und ist hochrentabel. Den Preis dafür zahlen andere. Ingo Malcher hat einen Blick hinter die Kulissen geworfen. Die Tortenkönige: Bei den Großkonditoren Coppenrath & Wiese weiß man um den Wert eines guten Rufs. Denn der drohte einmal ruiniert zu werden. Was das Unternehmen daraus gelernt hat, beschreibt Jens Bergmann. Konsequent inkonsequent: Auf der Internetplattform Utopia.de stehen kritische Kunden und wohlmeinende Unternehmen seit fünf Jahren im Nachhaltigkeits-Dialog. Was ist dabei herausgekommen? Antworten gibt Claudia Langer, die Gründerin des Portals, Thomas Ramge. Ihr Resümee: Sowohl die Industrie als auch die Konsumenten verhalten sich Konsequent inkonsequent. Zusätzlich zum Interview werden hier drei Firmen vorgestellt. Echt echt. Wirklich: Viele behaupten, unverstellt, also authentisch zu sein. Dabei ist Glaubwürdigkeit seit jeher eine Frage der Inszenierung. Die Kreditfabrik: Ratenkredit-Vermittler haben ein denkbar schlechtes Image. Die Nürnberger Teambank hat sich mit ihrer Marke Easycredit aus der Schmuddelecke hinausbewegt. Und verspricht einen fairen Umgang mit ihren Kunden. Ein cleverer Trick - oder eine glaubwürdige Strategie. Die Symbiose: Für den Schokoladenhersteller Ritter Sport gibt es gute Gründe, fair zu wirtschaften. Wie die Firma das in Nicaragua mit ihren Kakaoproduzenten hinbekommt, beschreibt diese Geschichte. Der Werbe-Nerver: Haben Sie vor, den Ruf Ihres Unternehmens zu ruinieren? Dann verpflichten Sie doch einfach einen prominenten Markenbotschafter. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Michael Bideller, Nina Schürmann, Jennifer Harder-Böttcher. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/brnd/130201/bk_brnd_130201_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.03.2019
Zum Angebot